Was muss ein Impressum enthalten?

Blog

Nahezu jede Website muss ein Impressum (auch Anbieterkennzeichnung genannt) enthalten. Lediglich private Homepages, die ausschließlich für den eigenen Familien- und Freundeskreis vorgesehen sind, benötigen keines.

Was gehört denn nun inhaltlich genau auf die Impressums-Seite?

Absolute Pflichtangaben sind:

Seitenbetreiber/ Verantwortlicher

  • Name und Vorname des Seitenbetreibers
  • Anschrift des Seitenbetreibers

Kontaktdaten des Seitenbetreibers

  • E-Mail-Adresse
  • Telefon-Nummer
  • ggf. Fax-Nummer

Bei Unternehmen kommen dann weitere Pflichtangaben dazu.

Beispiel:

Angaben gemäß § 5 TMG für:

Name/Pseudonym
Straße Hausnummer
PLZ Ort
Emailadresse

Eine weitere Kontaktmöglichkeit, über die du innerhalb von 60 min erreichbar bist/antwortest.

Muss ich wirklich eine Telefonnummer angeben?

Ein Dienstanbieter im Internet muss in seinem Impressum zusätzlich zur E-Mail eine weitere Möglichkeit der Kontaktaufnahme angeben. Diese Kontaktaufnahme muss schnell erfolgen können und eine unmittelbare Kommunikation (d.h. ohne Zwischenschaltung von Dritten) zwischen Verbraucher/Nutzer und Dienstanbieter ermöglichen. Es muss jedoch nicht zwingend die Telefonnummer sein.

Quelle: https://www.it-recht-kanzlei.de/telefonnummer-impressum.html

Comments

  • Marc
    22. Februar 2022 - 10:58 · Antworten

    Hallo Daniela, vielen Dank für die Infos. Jetzt weiß ich zumindest, was alles in ein Impressum rein muss. Was wäre denn eine Alternative zur Telefonnummer? Facebook Messenger?

    • Dany
      22. Februar 2022 - 13:46 · Antworten

      Hallo Marc, vielen Dank für deinen Kommentar. Ich sag mal so, egal über welches Medium, du sollst innerhalb von 60 min erreichbar sein also antworten. Es käme ja auch immer drauf an, wer was von dir will. Ich hab jetzt extra eine Geschäftsnummer, hab aber einfach keine Zeit ständig ans Telefon zu gehen, somit ist die Telefonnummer wieder relativ sinnfrei finde ich.

  • Robert
    14. März 2022 - 13:29 · Antworten

    Moin Moin Daniela,

    danke für deinen Beitrag. Die Impressumspflicht in DE nervt wirklich. Es ist bei manchen Websites einfach unnötig allen Menschen seinen Wohnort preiszugeben. Wenn ich deinen Service für eine Website nutze. Leitest du dann auch Briefe/Anrufe weiter? Bisher habe ich noch nie einen Brief bekommen, geschweige denn einen relevanten Anruf – Nur rein technisch muss diese Möglichkeit ja gegeben sein oder? Ich weiß nur nicht, ob ich so viel Aufwand für knapp 10€ im Jahr erwarten kann.

    (Nochmal neu gesendet. Mein Kommentar kam irgendwie doppelt durch)

    • Dany
      14. März 2022 - 14:20 · Antworten

      Hallo Robert, ja und genau aus dem Grund habe ich autorenglück gegründet, ich finde es sollte nicht daran scheitern weil man seine Adresse eintragen muss. Natürlich kannst du für den Preis erwarten, dass ich dir deine Post zukommen lasse. Das Porto zahlst du und eine kleine Aufwandspauschale, besonders auch wegen der Paypalgebühren kommen noch auf dir Portokosten drauf. Tatsächlich hält sich das sehr in Grenzen und ich werde nicht mit Briefen etc überschwemmt. Für eine Emailadresse und Telefonnummer müsstest du allerdings selber Sorge tragen, das kann ich nicht anbieten.

      Liebe Grüße
      Dany

Leave a Comment

Cookie-Einwilligung mit Real Cookie Banner